Donnerstag, 28. März 2013


Jiaozi 饺子 (chinesische Maultaschen - chinese dumplings)


Chinesische Maultaschen haben eine lange Tradition in China. Die Zubereitung ist relativ aufwendig, so dass man sich am besten die Arbeit teilt. In China ist die Zubereitung ein familiäres Ereignis bei dem jeder einen kleinen Teil übernimmt. Die Jiaozi gibt es in unglaublich vielen Geschmacksrichtungen. Im hier vorgestellten  Rezept wird eine Schweinefleisch Sauerkrautmischung verwendet. 

Rezept

Zutatenliste:
Olivenöl
Salz
Wasser (lauwarm)
Ingwer
Knoblauch
Lauchzwiebeln
Schweisehackfleisch
Sauerkraut
Mehl

Optional:
dunkler chinesischer Essig (Shanxi Lao Chen Cu / 山西老陈醋) Asiamarkt

Zubereitung
Teig
Zunächst lauwarmes Wasser und Mehl mischen und Teig gut kneten. Diesen dann für 20-30 Minuten an einen warmen Platz stellen. 
Füllung
Ingwer schälen und schneiden. Lauchzwiebeln schälen und schneiden. Ingwer, Lauchzwiebeln, Hackfleisch und Sauerkraut in eine Schale geben und gut mischen. Die Mischung mit Sojasoße, Szechuanpfeffer, Olivenöl und evtl. etwas Salz würzen.
Jiaozi füllen (diesen Teil an besten im Video ansehen Min 4.40)
Den Tisch mit Frischhaltefolie bespannen und mit Mehl betreuen. Den Teig formen und in kleine Kugeln rollen. Diese plattdrücken und anschließend mit der Füllung füllen.
Kochen 
Die Jiaozi in kochendes Wasser geben und dreimal, bei zu starkem Kochen, kaltes Wasser zugeben.
Soße
Sojasoße und geschnittenen Knoblauch vermischen, evtl. etwas Sesamöl und dunklen chinesischen Essig hinzugeben. 
Servieren
Die Jiaozi werden werden in der Regel mit anderen Gerichten in der Mitte des Tisches serviert. Jeder Gast bekommt eine zwei kleine Schüsseln. Eine wird mit Soße gefüllt die andere ist für die Jiaozi.

Zubereitung im Video




Zu den Jiaozi trinkt man traditionell grünen Tee oder Hirseschnaps. Die beste Marke ist maotai (茅台酒 Máotái jiǔ)  . Erguotou (二鍋頭  èrguōtóu) ist eine andere Marke die wesentlich günstiger ist  jedoch ebenfalls sehr gerne getrunken wird.

 

0 Kommentare:

Kommentar posten